Achtsamkeit und Meditation

5JA2DJT9G9

Sie möchten mehr erfahren und können sich vorstellen, eine Einführung ins Thema zu besuchen?

Anmeldung direkt über das Kontaktformular.

Die Meditationssitzungen finden monatlich jeweils am letzten Donnerstag abend im Monat von 18.30 bis 20.00 Uhr. Bitte gewünschten Termin angeben.

Der Erstbesuch ist kostenlos, danach wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 20 pro Abend fällig.

Veranstaltungsort: Gutenbergstrasse 31, 3011 Bern, 4.Stock.

 

Warum Achtsamkeit und Meditation üben?

Im Leben kommt es wesentlich darauf an, wie wir auf die Welt zugehen. Gelingt es uns, im Hier und Jetzt zu leben, bewusst, aufmerksam für uns und unsere Mitmenschen zu sein, dann werden wir das Leben von Moment zu Moment voller Dankbarkeit und Staunen geniessen können, harmonische Beziehungen gestalten und unsere Arbeit konzentriert, allenfalls gar mit Freude verrichten.

Vielleicht fühlen wir uns jedoch ganz anders: abgelenkt, zerstreut, innerlich angespannt, gehetzt? Dauernd auf der Suche nach etwas, weiss ich gar nicht mehr, was ich eigentlich suche, ich spüre vor allem diese Anspannung und Unzufriedenheit.

Wie viele andere Menschen beginne ich zu begreifen, dass meine Welt „von innen her“ gerettet werden muss.

Achtsamkeit zu üben ist keine Hexerei. Buddhistische Mönche wissen seit langem , dass sich durch bewusstes Sitzen und Atmen, Meditieren eben, etwas Wesentliches im Menschen verändert: nach einigen Anfangsschwierigkeiten beginnt der aufgewühlte Geist sich zu beruhigen. Wie im trüben Wasser der Schmutz allmählich absinkt und klares Wasser entsteht, so entsteht im Meditierenden durch das bewusste Atmen und Vorbei ziehen lassen der Gedanken und Gefühle eine Art innerer Freiheit, Gelöstheit, Entspannung und Freude. Diese Freude wird ihm etwas so Kostbares, dass sie sich positiv auf alle Lebensbereiche auswirkt.